Prothesenreinigung  (Reinigung der Prothese)

Lesezeit: 1 Min.

Auch Prothesen müssen regelmäßig und richtig gereinigt werden.

Was ist Prothesenreinigung?

Mit der Zeit setzen sich - wie auch bei natürlichen Zähnen - an jeder Prothese (Teil- und Vollprothese) Zahnbeläge (Plaque) und Zahnstein ab.

Das ist nicht nur unansehnlich, sondern kann auch zu Erkrankungen der Mundschleimhaut und zu prothesenbedingter Schleimhautentzündung führen. Nicht selten tritt unangenehmer Mundgeruch auf.

An den Klammern der Prothese können zudem Essensreste hängen bleiben und gesunde Nachbarzähne schädigen.

Unter der Prothese können sich alte, abgestorbene Hautzellen der Mundschleimhaut, die sich stetig erneuert, ansammeln. Sie bilden einen idealen Nährboden für Bakterien und Pilze.

Bei einer professionellen Prothesenreinigung werden Zahnbeläge und Zahnstein entfernt.


Wie können Sie der Anlagerung von Zahnstein vorbeugen?

Nach allen Hauptmahlzeigen sollten Sie die Prothese / Teilprothese mit Wasser abspülen und mindestens einmal täglich mit Zahnbürste und Zahnpasta reinigen.

Die Flächen, die dem Gaumen anliegen und die Zahnzwischenräume sollten besonders sorgfältig gereinigt werden. Mit speziellen Bürsten, die Sie in Apotheken und Drogerien erhalten, ist es leichter die Prothese zu reinigen.

Auch das Restgebiss im Mund muss richtig geputzt werden (Zähne richtig putzen ).

Zusätzlich sollte die Prothese alle 2-3 Tage in ein desinfizierendes Reinigungsbad für ca. 10 Minuten gelegt werden (siehe Anweisungen). Es können dafür Prothesen-Reinigungstabletten oder Chlorhexidin-Lösung verwendet werden. Auf keinen Fall sollte die Prothese über Nacht im Reinigungsbad liegen.

Die Reinigungslösung ist aber kein Ersatz für das tägliche Putzen der Prothese mit Zahnbürste und Zahnpasta. Durch das Reinigungsbad werden nicht alle Zahnbeläge entfernt.

Wie wird die professionelle Prothesenreinigung durchgeführt?

Die professionelle Reinigung der Prothese führen Zahnärzte durch. Zunächst werden bei der Reinigung der Prothese alle weichen, anschließend alle harten Beläge entfernt. Verfärbungen an der Prothese werden mit speziellen Polierbürstchen entfernt.

Es ist auch möglich, die Prothese mit Ultraschall zu reinigen. Die Teilprothese / Prothese wird in ein desinfizierendes Reinigungsbad gelegt und mit magnetisch verwirbelter, kleiner Reinigungskörper aus Metall vollständig gereinigt.

Eine anschließende Politur lässt die Prothese wieder wie am ersten Tag glänzen. Aber die Reinigung kann keine Wunder vollbringen. Eine Prothese, die jahrelang nicht gepflegt wurde, verliert ihren Glanz.

Deshalb ist es wichtig, die Prothese regelmäßig reinigen zu lassen.

Hinweise für Patienten

Die Kosten für die Prothesenreinigung werden in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.



Letzte Aktualisierung am 07.10.2009.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Prophylaxe / Zahnreinigung

?
fragt Bastident vor 30 Tage  20

Warum wird zur Schallzahnbürste immer der Vergleich mit der Handzahnbürste statt der (einzig relevante) mit der herkömmlichen Elektrozahnbürste ...mehr

?
fragt denta35 vor 9 Monate  168

Hallo liebe Community,

so langsam glaube ich wirklich, dass mich alle Zahnärzte nur noch abzocken wollen.

Ich bin jahrelang brav zu den ...mehr

 
sagt Felika vor 12 Monate  737

Hi,
ich habe eigentlich alle Zahnbürsten ausprobiert und bin am Ende wieder zu der Handzahnbürste zurück. Die elektrischen Zahnbürsten haben mich ...mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Prophylaxe / Zahnreinigung

Jetzt Frage stellen

Zahnarzt für Prothesenreinigung
Neuigkeiten
 
Wurzelbehandlungen: Warum sie oft scheitern

Manche Zahnprothese wäre unnötig»

 
Zahnimplantate sind teuer - welche Alternativen gibt es?

Implantate können Kassenpatienten ein vierstelliges Vermögen kosten»

 
Dauerhafte Zahnimplantate in Top-Qualität

So halten die Implantate, was sie versprechen - Tipps von Dr. Jochen H. Schmidt vom Zahnzentrum Carree Dental in Köln»

 
Tag der Zahngesundheit am 25. September

Der Tag der Zahngesundheit feiert 25-jähriges Bestehen.»