Verlängerung Kieferknochen, Distraktionsosteogenese

Lesezeit: 2 Min.

Die Distraktionsosteogenese wird hauptsächlich in der Implantologie eingesetzt

Was ist eine Verlängerung des Kieferknochens?

Der medizinische Fachbegriff ist Distraktionsosteogenese, was soviel wie Neubildung oder Schaffung eines Knochens durch Auseinanderziehen bedeutet. Zunächst muss der Knochen (in Kieferchirurgie ist das meist der Unterkiefer) schonend durchtrennt werden. Anschließend kann er mit einer Apparatur (Distraktionsschraube), die angebracht wird, gedehnt werden. Zwischen den auseinander gedehnten Knochenstückchen wird neues Knochengewebe gebildet, jeden Tag einen Millimeter. Durch das Auseinanderdrehen des Knochens ist es nicht mehr notwendig, eigenes Knochenersatzmaterial zu entnehmen und im Kiefer einzubringen. Das Verfahren ist aus der Orthopädie bekannt.

  

Wann ist die Verlängerung des Kieferknochens notwendig?

Die Distraktionsosteogenese ist notwendig, wenn fehlende Zähne durch Zahnimplantate ersetzt werden sollen und die Zahnlücken schon längere Zeit bestehen. An den Zahnlücken kann es z.B. durch lange Zahnlosigkeit zu einem Abbau im Bereich des Kieferknochens kommen. Wenn das Knochenmaterial für ein Implantat nicht ausreicht, kann durch die Distraktionsosteogenese neuer Knochen aufgebaut werden. 

Wie genau funktioniert die Distraktionsosteogenese?

Zunächst wird der Kiefer schonend durchtrennt. Anschließend eine Distraktionsschraube eingesetzt. Diese Distraktionschraube setzt sich aus zwei Lochplatten, die über eine Rändelschraube miteinander verbunden sind, zusammen.

Zwischen den beiden Knochen entsteht innerhalb einer Woche neues Knochengewebe, ein Kallus“. Dieses Knochengewebe wird durch den Distraktor stückchenweise auseinandergezogen, pro Tag ungefähr 1 mm. Den für das Implantat nötigen Platz (ca. 15- 20 mm) erreicht man in der Regel nach zwei bis drei Wochen. Es vergehen einige Wochen bis sich der Kallus in richtigen Knochen umwandeln kann. Später kann dann das gewünschte Implantat eingesetzt werden.

Welche Vorteile hat man durch die Distraktionsosteogenese?

Zum einen ist es nicht notwendig, aus anderen Regionen des Körpers Knochen zu entnehmen und es muss auch kein körperfremdes Knochenmaterial synthetischen (phasenreine Tri-Calcium-Phospat-Keramiken) oder tierischen/ bovinen (Kälber) Ursprungs eingesetzt werden (Augmenation). Außerdem ist der Erfolg der Distraktion (95%) gegenüber der Knochenanlagerung durch Einsetzen anderen Materials (75- 80%) höher.

Was sollte man während der Zeit der Distraktion beachten?

Selbstverständlich sollte man vor allem allen Anweisungen des Zahnarztes folgen. Außerdem ist es wichtig, nur weiche Kost wie Brei oder Suppen zu sich zu nehmen. Die Mundhygiene ist noch wichtiger, damit sich keine Bakterien einnisten und Infektionen entstehen können, also sollte man sich öfter die Zähne putzen und den Mund spülen. Für Raucher gilt strenge Enthaltung, weil durch das Rauchen das optimale Ergebnis der Distraktion gefährdet werden kann.

Wird Distraktionsosteogenese nur eingesetzt, um Implantaten Platz zu machen?

Auch bei Zahnengständen wird mittels der Distraktion ein ästhetisch besseres Ergebnis erzielt. Der Ablauf ist prinzipiell der Gleiche, variiert aber von Patient zu Patient. Patienten mit Fehlstellungen der Zähne, Knochendefiziten in Ober- oder Unterkiefer oder offenem Biss können durch eine Distraktion behandelt werden. Bei Patienten mit Diabetes, Osteoporose und Immunschwäche kann eine Therapie nicht hundertprozentig garantiert werden, ebenso wenig bei Menschen, die kurz vorher durch Strahlentherapie behandelt wurden.

Fazit

Die Distraktionsosteogenese ist eine spezielle Behandlung zum Aufbau von Knochen. Sie wird hauptsächlich in der Implantologie eingesetzt.   


Letzte Aktualisierung am 07.10.2009.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Zahnimplantate

?
fragt vefasi vor 7 Tage  18

Ich bekam im Frühjahr 2013 im zahnlosen UK 4 MDI-Miniimplantate gesetzt (33, 35, 44 u. 42). April 2015 verabschiedete sich 35, im Okt. 44. Im Feb. ...mehr

?
Schmerzen von Anfang an   Offene Frage
fragt Ilsebilse vor 13 Tage  41

Ich bekam im September ein Implantat im UK und nach der Betäubung , beim Einsetzen der Bohrschablone, hatte ich Schmerzen an einem Schneidezahn ...mehr

 
sagt Prismguard vor 15 Tage  144

Ich glaube nicht, dass Sie hier in dieser Form eine Antwort erhalten können. Mit der Empfehlung eines Antibiotikums ist man ohnehin schon immer ...mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Zahnimplantate

Jetzt Frage stellen

Zahnarzt für Verlängerung des Kieferknochens
Portrait Dr. med. dent. Achim W. Schmidt, creative zahnärzte, Praxis für Zahnheilkunde und Implantologie, München, Zahnarzt Dr. dent. A. Schmidt
Zahnarzt
in 80637 München
Dr. R. Klaus
Zahnarzt, Tätigkeitsschwerpunkt Kieferorthopädie
in 60594 Frankfurt
Portrait Prof. Dr. Hans-Peter Jöhren, Zahnklinik Bochum, Therapiezentrum für Zahnbehandlungsangst, Bochum, Oralchirurg (Fachzahnarzt für Oralchirurgie) Prof. Dr. H. Jöhren
Oralchirurg (Fachzahnarzt für Oralchirurgie)
in 44791 Bochum
Alle anzeigen Zufall
Neuigkeiten
 
Wurzelbehandlungen: Warum sie oft scheitern

Manche Zahnprothese wäre unnötig»

 
Zahnimplantate sind teuer - welche Alternativen gibt es?

Implantate können Kassenpatienten ein vierstelliges Vermögen kosten»

 
Dauerhafte Zahnimplantate in Top-Qualität

So halten die Implantate, was sie versprechen - Tipps von Dr. Jochen H. Schmidt vom Zahnzentrum Carree Dental in Köln»

 
Tag der Zahngesundheit am 25. September

Der Tag der Zahngesundheit feiert 25-jähriges Bestehen.»