Betäubung ohne Spritze, Nadelfreie Injektion

Lesezeit: 1 Min.

Die nadelfreie Injektion ist eine Alternative zur Spritze

Was ist eine nadelfreie Injektion?

Bei der nadelfreien Injektion wird das Betäubungsmittel mit hohem Druck unter die Haut injiziert. Der Strahl des Medikamentes ist dünner als eine Nadel.

Viele Patienten wünschen sich eine möglichst schmerzfreie Behandlung beim Zahnarzt. Gerade die Betäubung mit einer Betäubungsspritze wird von den meisten Patienten als unangenehm empfunden. Einige Patienten haben sogar eine Spritzenphobie, Angst vor Spritzen. Diese kann auch Bestandteil einer generellen Zahnarztangst sein.

Damit die Behandlung beim Zahnarzt möglichst schmerzfrei ist, ist in vielen Fällen eine lokale Betäubung notwendig. Mittlerweile gibt es Möglichkeiten, einer Betäubungsspritze aus dem Weg zu gehen und trotzdem die Vorteile einer Betäubung und damit schmerzarmen Behandlung zu nutzen.

Elektroanästhesie (TENS) und Akupunktur werden in der alternativen Schmerztherapie eingesetzt. Auch die nadelfreie Injektion stellt eine Alternative zur herkömmlichen Betäubungsspritze dar. Die nadelfreie Injektion kommt völlig ohne Nadel aus. Bei diesem System wird das flüssige Arzneimittel mit hohem Druck in das Gewebe injiziert.

Das Gerät, das zur nadelfreien Injektion verwendet wird, ähnelt einem Kugelschreiber. Durch eine Sprungfeder wird die nötige Energie aufgebaut, die benötigt wird, um das Arzneimittel in das Gewebe zu schießen. Das Injektionsgerät wird rechtwinklig auf die zu betäubende Stelle aufgesetzt und durch einen Schalter ausgelöst. Eine Einstichstelle - wie bei einer Nadel - ist nicht zu sehen.

Die Injektion wird von den meisten Menschen als schmerzfrei empfunden.

Nadelfreie Injektionen sind keine neue Erfindung, aber in den letzen Jahren sind Geräte entwickelt worden, die in der Anwendung sehr einfach sind und deshalb zunehmend von Zahnärzten angewendet werden.

Fazit

Eine nadelfreie Injektion ist ein alternatives Verfahren eine Betäubung ohne Spritze durchzuführen. Gerade für Menschen, die Angst vor Spritzen haben und deshalb nicht zum Zahnarzt gehen, ist die nadelfreie Injektion eine wichtige Alternative. Auch Kinder können damit behandelt werden. Versehentliche Nadelstiche und das geringe Risiko der Übertragung von Infektionen können durch die nadelfreie Injektion verhindert werden.



Letzte Aktualisierung am 01.10.2009.
War dieser Artikel hilfreich?
Zahnarzt für Nadelfreie Injektion
Neuigkeiten
 
Wurzelbehandlungen: Warum sie oft scheitern

Manche Zahnprothese wäre unnötig»

 
Zahnimplantate sind teuer - welche Alternativen gibt es?

Implantate können Kassenpatienten ein vierstelliges Vermögen kosten»

 
Dauerhafte Zahnimplantate in Top-Qualität

So halten die Implantate, was sie versprechen - Tipps von Dr. Jochen H. Schmidt vom Zahnzentrum Carree Dental in Köln»

 
Tag der Zahngesundheit am 25. September

Der Tag der Zahngesundheit feiert 25-jähriges Bestehen.»