Bioresonanztherapie beim Zahnarzt

Lesezeit: 2 Min.

Ganzheitliche Diagnose- und Therapiemethode

Was ist die Bioresonanztherapie?

Bei der Bioresonanztherapie handelt es sich um eine ganzheitliche Diagnose- und Therapiemethode, bei der mit Hilfe eines technischen Messgerätes bestimmte Schwingungen des Körpers aufgezeichnet werden.

Diese Schwingungen beschreiben nach Meinung der Bioresonanztherapie den Gesundheitszustand des Körpers. Bei ungesunden Schwingungen können diese durch Bioresonanztherapie wieder harmonisiert werden.

Entwickelt wurde die Bioresonanztherapie in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts durch den deutschen Mediziner Franz Morell und den Ingenieur Erich Rasche, daher wird sie auch Mora-Therapie genannt.

Bioresonanztherapie beim Zahnarzt?

Auch in der Zahnarztpraxis findet die Bioresonanztherapie Anwendung, unter anderem bei der Ausleitung als ungesund angesehener Energien, welche z.B. von Amalgam ausgestrahlt werden.

Nach Ansicht von Befürwortern der Bioresonanztherapie befindet sich um jeden Menschen herum ein elektromagnetisches Feld aus Schwingungen.

Liegen Krankheiten Verletzungen oder auch Giftstoffe im menschlichen Körper vor, so verändern sich die Schwingungen, welche mittels Hautelektroden auf einem Messgerät sichtbar gemacht werden. Angezeigt werden die Schwingungsfrequenz in Hertz sowie die Schwingungsstärke in Volt.

Behandlung mit der Bioresonanztherapie

Auch die Therapie geschieht durch dieselbe Apparatur für Bioresonanztherapie. Durch einen so genannten Frequenzmodulator werden die gemessenen Schwingungen verändert und wieder an den Körper zurückgeleitet. Dadurch wird in der Lehre der Bioresonanztherapie das Schwingungsmuster im Organismus wieder in ein Gleichgewicht gebracht. Zusätzlich können auch Schwingungen von anderen Gegenständen aufgezeichnet werden, welche als harmonisch angesehen werden, wie z.B. bei bestimmten Steinen oder auch Farben, und an den Menschen geleitet werden. Insgesamt sollen durch die Bioresonanztherapie die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützt und aktiviert werden.

Wann wird die Bioresonanztherapie in der Zahnmedizin angewandt?

In der Zahnmedizin wird die Bioresonanztherapie vornehmlich zur Ausleitung von Amalgam verwendet. Hier werden die speziellen Schwingungsmuster von Amalgam aufgezeichnet, durch den Frequenzmodulator umgekehrt und wieder an den Körper herangebracht. Dadurch soll sich eine Abschwächung oder eine Löschung der amalgam-typischen Frequenzen im Körper ergeben, so dass zwar das Amalgam noch in den Zähnen sitzt, jedoch auf Basis der Bioresonanztherapie keine schädlichen Energien mehr aussendet. Auch nach einer Amalgam-Sanierung , kann die Bioresonanztherapie dazu verwendet werden, ungünstige noch vorliegende Schwingungsmuster zu löschen. Weiterhin kann die Bioresonanztherapie eingesetzt werden, um verschiedene andere zahnmedizinische krankhafte Zustände zu verbessern oder den Gesundheitszustand zu fördern. Beispielsweise kann die Einheilung von Implantaten (fest in den Kieferknochen verankerte Wurzeln von Ersatzzähnen) durch die Bioresonanztherapie unterstützt werden.

In der alternativen Allgemeinmedizin gibt es eine Vielzahl weiterer Einsatzgebiete für die Bioresonanztherapie, z.B. die Behandlung von Schmerzen oder Allergien.

Hinweise für Patienten

Aus der Sicht der wissenschaftlichen Medizin und Zahnmedizin ist die Funktionsweise der Bioresonanztherapie jedoch nicht erklärbar und eine Wirkung nicht nachweisbar. Bemängelt wird, dass nicht hinreichend festgelegt und beschrieben wurde, bei welchen Schwingungen es sich um krankhafte Formen handelt und warum dies der Fall ist.
Das Vorhandensein eines Herzschrittmachers, eine Schwangerschaft, schwere psychische Störungen sowie ausgeprägte Allergien sind Gegenanzeigen einer Anwendung der Bioresonanztherapie.



Letzte Aktualisierung am 08.10.2009.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Ganzheitliche Zahnbehandlung

 
sagt Nikkita   vor ~ 1 Monat  38

Ich würde nochmal zur Zahnärztin gehen. Das eine Betäubung solange wirkt und dann wieder weggehen soll, ist meiner Meinung nach nicht üblich.

 
sagt Xandra   vor 5 Monate  34

Hallo didida,

Vielen lieben dank für deine Antwort!

Das hilft mir schon etwas, das auch sie der Meinung sind nicht einfach so das machen zu ... mehr

 
sagt didida   vor 5 Monate  17

Öhm, nicht dass ich wüsste. Also mein Zahnarzt würde mir vermutlich einen Vogel zeigen, wenn ich mit so was ankommen würde. :D

Alle Beiträge anzeigen: Forum Ganzheitliche Zahnbehandlung

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.