Zahnfleischentzündungen

7 Beiträge - 134 Aufrufe
?
BigBen  fragt am 13.03.2014
Hallo,

regelmäßig habe ich im Oberkiefer an irgendwelchen Stellen Zahnfleischentzündungen.

Diese kommen vermutlich daher, dass ich nachts immer mit offenem Mund schlafe. Aufgrund eines Geburtsfehlers wurde mir während meiner Geburt die Nase gebrochen, infolge dessen kann ich nur schwer Luft durch die Nase bekommen. Auch tagsüber atme ich meistens durch den Mund. Tagsüber habe ich dennoch fast nie einen trockenen Mund, da der erhöhte Speichelfluß ausreichend ist, um den Mund zu befeuchten.

Frage: Mein Zahnarzt hat mir geraten, Abends etwas von der Zahncreme auf die Zähne von innen und außen zu schmieren. Auf diese Weise sollen die Oberflächen etwas geschützt werden. Hat jemand schon Erfahrungen damit machen können?

Gibt es keine Art Gaumenabdruck, den man abends mit einer Feuchtigkeitsspendenden Paste füllt. Die Paste könnte dann ein Austrocknen verhindern oder zumindestens hinauszögern

Gibt es noch weitere Lösungsansätze?.
 
Dawill  sagt am 08.04.2014
Wie ausgiebig und in welcher Form reinigst du denn deine Zähne?
 
Dawill  sagt am 08.04.2014
Die Creme ist vielleicht wirklich keine schlechte Idee, da eine trockene Mundschleimhaut für Infektionen viel anfälliger ist.
 
athenadental  sagt am 12.04.2015
Eine Zahnfleischentzündung ist mit regelmäßiger, gründlicher Mundhygiene meistens gut in den Griff zu bekommen. Die Zähne sollten mindestens zweimal täglich jeweils drei Minuten lang geputzt werden – idealer Weise aber etwa 30 Minuten nach jeder Mahlzeit. Das bekämpft die Beläge. Die Bakterien können sich nicht mehr so stark ausbreiten.

LG,
[Link anzeigen]
 
Zahnstein  sagt am 19.11.2015
Ich würde halt regelmäßig zum Zahnarzt gehen und es beobachten. Nicht dass es noch eine Gingivitis wird.
"Ursachen einer Parodontitis oder Gingivitis
Charakteristisch für diese beiden häufigsten Formen der parodontalen Erkrankungen ist gerötetes und geschwollenes Zahnfleisch, das bei Berührung leicht blutet. Hervorgerufen durch Zahnbelag, Zahnstein aber auch schlechte oder falsche Mundhygiene sondern Bakterien und Keime Giftstoffe aus, die sich negativ auf Ihr Zahnfleisch und den Kieferknochen auswirken. Erste Anzeichen von Zahnfleischproblemen sollten deshalb schnell professionell begutachtet werden. Auch Mundgeruch kann ein Indiz für ein bereits aktives Entzündungsstadium sein.
Quelle:) [Link anzeigen]
 
Dawill  sagt am 01.12.2015
30 Minuten nach jeder Mahlzeit putzen?????? Das war ein Schreibfehler oder?
 
derechte  sagt am 30.07.2017
Öfters mal den mund durchspülen dann sollte das besser werden.
In zukunft mal nach tipps im internet ausschau halten. [Link anzeigen]

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?