Paradontosebehandlung ohne Erfolg

3 Beiträge - 1609 Aufrufe
?
Weihnachtsfrau  fragt am 09.05.2011
Ich hatte am 24. März eine Paradontosebehandlung (2 Sitzungen). Nun hat sich überhaupt nichts gebessert. Im Gegenteil ich habe mehr Schmerzen als vorher und das Zahnfleisch ist geschwollen.
Was soll ich tun? Ist es sinnvoll einen selbst zu bezahlenden Bakterientest durchführen zu lassen? Oder was rät man mir?
 
Werner  sagt am 19.04.2014
Der Bakterientest kostete bei mir 45 € mit Empfehlung eines Antibitiotikums. MMit der Einnahme hatte ich 2 Tage vor der Parodontosebehandlung begonnen. Jetzt habe ich davon immer noch einen eklogen Geschmacj im Mubd und alle Zähne tun mir so weh, dass ich nicht festes essen kann. Hoffentlich wird es zumindest wieder so wie vorher. Das ganze Geschabe soll dann alle 6 Jahre wiederholt werden. Ob ich diese Torturen nochmals durchstehen möchte ist eher fraglich.
 
Mickey2014  sagt am 20.08.2014
Ich habe auch das Paradontose-Problem. Und zwar trotz guter Mundhygiene seit meiner Teenager-Zeit (Bin mittlerweile 58). Nun ist es wieder so weit, mich einer umfassenden Behandlung unterziehen zu müssen. Auch ich muß vorab ein Antibitotikum einnehmen, um einige Bakterienstämme abzutöten. Allerdings sind 2 Tage absolut nicht ausreichend. Ein Antibiotikum muß schon mindestens 14 Tage vorher genommen werden, um Wirkung zu zeigen.Meistens mit Mundspülungen, die das Zahnfleisch üflegen und stärken. Ich würde erwägen den Zahnarzt zu wechseln, wenn er das nicht weiß

Jetzt antworten

Teilen