Zahnartzangst + katastrophaler Zahnstatus

1 Beitrag, keine Antworten - 24 Aufrufe
?
carsten258  fragt am 15.05.2019
Hallo Zusammen,
Foren sind immer gut um Motivation zu bekommen wenn man Sie selbst nicht so hat...darum schreibe ich Euch mal meine Geschichte. Bin 43, geschieden, hab' 2 Kinder die 400 km weg wohnen. Lebe in einer neuen Partnerschaft, da ist alles tutti. Vor 7 Jahren neben dem Job weitergebildet, war eine Qual, hat sich aber gelohnt. Vor 2 Jahren Krebsdiagnose bei mir, inkl. Chemo und Antikörper, damit ist soweit auch alles tutti. Wie ihr seht, ein herausforderndes Leben, viele Hürden genommen...nur nicht die eine, meine Zähne. Ich war mindestens 15 Jahre nicht beim Zahnarzt, hatte damals eine Behandlung gestartet, allerdings nur aufgrund der Schmerzen. Heute ist sehr viel kaputt, unten links und rechts fast alles (von abgebrochen bis gezogen, kariös, kaputt). Ich kann euch nicht sagen warum ich das Thema habe schleifen lassen, umso größer ist die Baustelle geworden. Täglicher Druck, psychischer Stress, man ist nicht unbefangen :-(((((

Allerdings habe ich es nun geschafft, am 24.05. hab ich ein erstes Vorstellungsgespräch, und habe Mega-Panik davor. Man wird ein paar Tage vorher per SMS erinnert, ich hoffe ich krieg mindestens den Besuch hin. Wie habt ihr euch darauf vorbereitet, welche Tipps könnt ihr mir geben...Vielen Dank, und viel Erfolg allen Leidensgenossen.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?