Komisches Gefühl im Backenzahn

2 Beiträge - 2108 Aufrufe
?
Bluepogona  fragt am 25.08.2010
Hallo,

ich habe folgendes Problem:
Zu allererst bin ich Angstpatient und bin das letzte mal 1997 zum Zahnarzt gegangen. War mittlerweile auch schon beim Psychologen aber das hatte nichts gebracht. Erst meine Frau konnte mich dazu bringen letztes Jahr wieder zum Zahnarzt zu gehen. Ich habe mir gleich 2 Weissheitszähne unter örtlicher Betäubung ziehen lassen (bin gaaaanz stolz drauf). Danach wurde es wieder stärker mit meiner Angst und habe aber dann nach 4 Monaten aus eigenem Antrieb geschafft zum Zahnarzt zu gehen.
Seitdem bin ich in Behandlung.
Ich hatte mit meinem Zahnarzt besprochen das wir zuerst die schlimmsten Fälle in meinem Mund behandeln.
Das war gleich eine Wurzelkanalbehandlung (keine Schmerztabletten mehr, *juhuuu*).
Bei der Behandlung kommt er aber wahrscheinlich nicht weit genug in eine Wurzel rein und er sagte das man das einfach mal beobachten müsse was die Entzündung macht. Komischerweise habe ich, bei dem gedanken daran eine Wurzelspitzenresektion zu bekommen, keine Angst da er das dann in Verbindung mit meinen beiden anderen Weissheitszähnen machen will.
Dann habe ich mir gestern endlich einen Backenzahn Füllen lassen bei dem mir vor 5-6 Jahren mal ein Stück abgebrochen war und ich seit dem auf dieser nicht kauen konnte.
Jetzt kann ich wieder kauen.
Allerdings fühlt sich das alles so merkwürdig an. Das Zahnfleisch ist gereizt, manchmal hab ich noch so ein ziehen in dem zahn (glaube ich zumindest).
Als Füllung hat er so eine Keta (hab ich ihn sagen hören) Füllung genommen die Flour abgibt.
Ich meine mal gelesen zu haben das eine Füllung die Flour abgibt dafür da ist den Zahn wieder aufzubauen oder stärken.
Die Füllung fühlt sich rau an und ich habe ständig das Gefühl ich hätte was im Zahn da wo vorher das Stückchen abgebrochen war.
Ich kann mir vorstellen das sich das Zahnfleisch und der Zahn sich erst wieder daran gewöhnen müssen zu kauen. Wie gesagt ich habe seit 5-6 Jahren nicht mehr auf der Seite gekaut.

Damit wären die 2 schlimmsten Fälle behandelt und alles andere sei nen Witz im Vergleich dazu.

Mittlerweile habe ich es auch wieder gelernt mir regelmässig die Zähne zu putzen weil ich auch immer Angst vor meinen Zähnen selber hatte. Nur das mit der Zahnseide trau ich mich noch nicht.
Ich denke aber das ich auf einem richtig guten Weg die Angst zu verlieren oder zumindest zu minimieren damit ich endlich wieder schmerz und sorgenfrei durchs Leben gehen kann.

Jetzt meine Fragen:
Ist das mit dem Zahn normal und was ist das für eine Füllung?
Was kann ich machen um meine Zähne zu unterstützen?

Ich bedanke mich schonmal im voraus für Ihre Geduld beim lesen für den Aufsatz den ich geschrieben habe.

besten Grüße
Dennis
 
Bluepogona  sagt am 25.08.2010
Ich möchte noch sagen das ich den Zahnarzt wo ich bin richtig gut finde und ich Ihm vertraue. Danke auch Ihm bei der bekämpfung meiner Angst.

Jetzt antworten

Teilen