Nur Probleme und viel Schmerzen mit Teilprothesen

2 Beiträge - 1159 Aufrufe
?
tescana  fragt am 06.07.2011
Im März 2010 ist mir beim Frühstücken ein Vorderzahn im Unterkiefer abgebrochen. Besuch beim Zahnarzt, festgestellt, daß Wurzel entzündet und daraufhin geröngt. Danach wurde mir gesagt, daß mein Kiefer komplett unter Eiter stünde und ich sofort was dagegen unternehmen müßte. Da ich noch nie besonders gute Zähne hatte, gab es bei mir schon einige Krone und auch 3 Brücken. Die wurden alle entfernt, wobei nach Aussage der Zahnärztin die darunterliegenden Zähne gleich mit rausgekommen sind. Dann wurden auch noch einige bisher noch nicht überbrückte oder überkronte Zähne gezogen. Über den Zahnersatz bin ich nie aufgeklärt worden. Es hieß immer nur, daß ich jeweils im Ober- und Unterkiefer eine herausnehmbare "Brücke" bekomme. Was ich dann allerdings im August 2010 bekommen habe, waren 2 Teilprothesen. Seitdem bin ich Dauergast in dieser Praxis und habe zwischenzeitlich so gut wie keine Lebensqualität mehr. Beim Aufbiß habe ich Schmerzen, die Zähne sind hochgradig temperaturempfindlich geworden, ich lispele, kann nicht richtig essen und habe ständig entzündete Druckstellen im Munde. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft inzwischen abgeschliffen, neu unterfüttert, wieder abgeschliffen usw. wurde. Leider alles ohne nennenswertes Ergebnis. Beim vorletzten Besuch sagte mir die Ärztin, daß ich gerne einen Gutachter einschalten könnte, was ich dann beim letzten Besuch vor ca. 4 Wochen dann auch tun wollte. Überraschenderweise teilte mir die Ärztin nun aber mit, daß sie auf alle Ansprüche mir und auch der Krankenkasse gegenüber verzichtet, sogar die Laborkosten übernimmt und den Heil- und Kostenplan stornieren läßt (hat sie auf Nachfrage bei der Krankenkasse auch getan) und ich mir einen anderen Zahnarzt suchen soll. Dieser andere Zahnarzt sagte mir nach 2 Besuchen und Sichtung der Röntgenbilder, daß er mich auch nicht helfen könne.
Nach Aussage beider Ärzte sind Implantate nicht möglich, da nicht mehr genügend Knochensubstanz vorhanden ist.
Welche Möglichkeiten gibt es denn überhaupt noch?
 
Eris  sagt am 09.07.2011
Da hst Du nun verdamt schlechte Karten,hatte und habe noch das gleiche Problem Pfusch schlimmer ging es nicht mehr,Schmerzempfindliche ZAEHNE ohne ROE-Kontrolle ohne Absprache oder gar Zustimmung Mit FETTEN TEUEREN GOLDKRONEN VERSEHEN OBWOHL MEINE ALTEN KASSENKRONEN ERST 15 MONATE ALT WAREN DER HAT SICH BEDIENT ALLES AUF PRIVATRECHNUNG ohne ein Wort der Abstimmung und Erklaerung. Nun Schmerzen ohne Ende ,aber nur Sprueche das war Februar 2008 MDK GUTACHTER DIE PLINSE EINE KRAEHE USW NUN ZUM GERICHTSGUTACHTER NOCHMALS 2000 EURO NUN DARF ICH BIS ENDE DES JAHRES 2011 AUF EIN GUETTIGES URTEIL UND DIE RUECKZAHLUNG WARTEN .AUFGRUND DES GERICHTSGUTACHTERS DURFTE ICH NUN IM AUGUST 2011 ZU EINEM NEUEN ZAHNARZT DIE HALTEN SICH ABER SEHR ZURUECK KRAEHENPOLITIK FUERCHTEN DIE Sogennanten KOLLEGEN HABE EINEN NEUEN ZAHNARZT GEFUNDEN UND ZWAR HABE MIR SO IN ETWA EINEN ZAHNARZT AUSGESUCHT PER E-MAIL MEIN PROBLEM DARGELEGT UND MEINE ERWARTUNG AUF ABHILFE SO IN ETWA DER IST NUN IM BILDE SIND NICHT ALLE PFUSCHER UND ABZOCKER.

Jetzt antworten

Teilen