Druckschmerz Monate nach Wurzelbehandlung laut Arzt normal

2 Beiträge - 88 Aufrufe
?
Milsana  fragt am 03.09.2018
Hallo, hatte im März eine Wurzelbehandlung am Vorderzahn unten. Diagnose war nicht eindeutig, da ein großer entzündungsherd um den Zahn existierte, jedoch kein Karies o.ä. Als Ursache ersichtlich war. Man entschied sich trotzdem dafür die Wurzel stillzulegen und den Zahn zu füllen. Erst war alles ok aber nun habe ich seit Wochen druckschmerz und ein komisches entzündetes Gefühl, das im verlaufe des Tages schlimmer wird. Die behandelte Ärztin meinte, da wäre nichts übrig geblieben und es könnte im heilungsprozess sein, dass es
Monate dauert. Das Röntgenbild zeigte eine leichte Verbesserung der Knochenstruktur seit Behandlung.
Es nervt sehr dass ich täglich ein unangenehmes Gefühl und pochen habe. Sollte ich auf eine erneute Behandlung bestehen oder warten?

Liebe Grüße
Pam
 
Phil  sagt am 12.09.2018
Hallo Pam

wenn sie weiterhin, ein Druckgefühl haben am Zahn dann ist weiterhin eine Entzündung an der Wurzelspitze bei Ihnen vorhanden. Bei mir war es am Anfang des Jahres genauso. Ich hatte wochenlange Probleme nach einer Wurzelbehandlung bei einem Backenzahn. Ich habe mich dann dazu entschieden eine Revision der Wurzelfüllung bei einem Endodontologen zu machen. Endodontologen sind Zahnärzte, die auf Zahnwurzelsprobleme spezialisiert sind. Ich habe schon leider öfters die Erfahrung machen müssen, das normale Zahnärzte eine Wurzelentzündung nicht in den Griff bekommen und man weiterhin Schmerzen danach hat.
Das Problem ist, das der Begriff Endodontologe nicht geschützt ist und jeder Zahnarzt sich so nennen kann obwohl er keiner ist.
Suchen sie sich am besten über die Internetseite Verband deutscher zertifizierter Endodontologen einen guten Endodontologen in Ihrer Nähe. Leider ist eine Wurzelrevision sehr teuer. Es kann sein, dass das bis zu 1200 Euro kostet.
Aber sonst hat man nicht mehr viele Möglichkeiten bei einer gescheiterten Wurzelbehandlung. Eine Wurzelspitzenresektion bringt auch nicht viel, weil nur der unterteste Teil des Zahnes entfernt wird und die Bakterien im Restzahn verbleiben können und jederzeit wieder eine Entzündung auslösen können.

Gruß Phil

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?