Taubheitsgefühle,Missempfindungen,Schmerzen nach Weissheitszahn-OP

1 Beitrag, keine Antworten - 181 Aufrufe
?
Samantha196  fragt am 28.12.2015
Sehr geehrte Damen und Herren,

alles begann eigentlich mit plötzlichen Ohrenschmerzen vor 3 Monaten.Ein HNO konnte aber diesbezüglich nichts feststellen und der Ärztemarathon begann.Ständig Fehldiagnosen,dem zu Folge auch ständige Fehlbehandlungen.

Ich selbst bin dann auf die Idee gekommen einen Zahnarzt aufgrund meiner Beschwerden,wie Schluckbeschwerden,Heiserkeit,Ohrenschmerzen und Missempfindungen im Unterkiefer, aufzusuchen.Ein quer liegender Weissheitszahn im Unterkiefer wurde festgestellt.Dieser wurde operativ entfernt-laut Arzt musste er dringend raus,weil er wohl schon an der Wurzel des davor liegenden Backenzahns lag.

Danach hatte ich Schmerzen sowie eine anhaltende Kiefernklemme.Die Schmerzen halten bis heut an.Ebenso die Missempfindungen und ein elendes Knacken im Kieferngelenk.Man stellte zwischenzeitlich fest,dass ich eine Kiefergelenksdisfunktion(CMD) und per MRT Verdacht auf Osteomylitis im Unterkiefer.Zudem vermehrt an der Zahl und geschwollene Lymphknoten,die wahrscheinlich auch die Schluckbeschwerden verursachen.

Mit diesem Befund mit ich zu meiner Kiefernchirurgin.Ich bekam Physiotherapie,Antibiotika(5Tage),Schmerzmittel..ich selbst hab es mit viel Ruhe,Bewegung an der frischen Luft und Kühlen probiert.Nichts hilft.

Bei dem Schmerz handelt es sich mittlerweile um einen Dauerschmerz.Laut Röntgenbild auch die der Zahnwurzeln sei nichts erkennbar.Es wurde ein Kältetest gemacht,der vorletzte Backenzahn schien tot,ich habe dort kein Schmerz verspürt.

Dennoch kann mir kein Arzt,sagen,was mir nun fehlt und ich weiss langsam nicht mehr weiter.Weil nur Antibiotika und SchmerzTabletten schlucken,kann nicht die Lösung sein oder? Ich bitte dringend um Ihren Rat. MfG

Jetzt antworten

Teilen