Taube Zunge nach Weisheitszahn-OP

2 Beiträge - 94 Aufrufe
?
Michelle2511  fragt am 07.09.2018
Hallo liebe Gesundheits-Community,
Ich bin ein bisschen in Sorge. Ich habe gestern unter Vollbarkose alle Weisheitszähne gezogen bekommen. Der Zahnarzt meinte dabei schon, dass das bei mir kritisch ist, da die Wurzeln unten auf meiner linken Seite dicht an diesem großen Nerv lagen.
Es ist alles gut verlaufen. Nur jetzt habe ich auf der linken Seite eine ganz taube Zunge. Ich kann nicht gut sprechen und fast nicht essen. Heute hatte ich dann einen Termin bei meinem Zahnarzt. Dieser sagte mir das er nochmal „nachbetäuben“ musste und es gut sein kann das er den Zungennerv direkt betäubt hat. Er meinte das würde aber in einer Woche bis höchstens zwei Wochen weggehen. Ich hab aber im Internet ganz arge Sachen gehört von Leuten bei denen das gar nicht mehr besser wurde oder erst nach Monaten. Ich habe irgendwie angst, da ich finde das es ein ganz schlimmer Zustand ist und ich auch bald Bewerbungsgespräche führen muss. Mit diesem Sprachfehler :(
 
ChristophSch  sagt am 18.10.2018
Moin Michelle! Hast du das Problem immer noch, oder hat es sich erledigt?

"1-2 Wochen warten" finde ich ziemlich krass für einen Arzt.

Hattest du deine Operation unter Vollnarkose? Ich habe hier gerade mal recherchiert und gelesen: [Link anzeigen]

Auch im Nachhinein kann es auch durchaus noch zu Gefühlsstörungen und Taubheitsgefühl kommen.

Wünsche dir, dass es jetzt besser ist.

Viele Grüße,
Christoph

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?