Wurzelfüllung/Zahnfüllung versichert ?

1 Beitrag, keine Antworten - 12 Aufrufe
?
FloZi  fragt am 01.11.2018
Vergangenen Dienstag hatte ich mal wieder eine Wurzelbehandlung. Nachdem die letzten male Harvard-Zement als Zahnfüllung verwendet wurde und diese immer wieder teilweise raus bröckelte, wurde ich gefragt ob ich eine stabilere Füllung haben möchte, (die Füllung soll wohl auch eine Weile bleiben, denn die eigntliche Wurzelbehandlung ist abgeschloßen, der Zahnarzt möchte aber ca. 6 Monate warten bis zum endgültigen Überkronen) auch wenn ich diese selbst zahlen müßte (nicht Privatversichert, keine Zahnzusatzversicherung). Die Füllung selbst hat mich 60€ gekostet und ist nun Weiß/Dursichtig wenn ich das richtig erkenne.
Mich würde interessieren ob diese versichert ist bzw. ich falls die Füllung herausbrechen sollte diese erneut zahlen müßte.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?