wie/wo kann ich meine Prothese nachbessern lassen,wenn der Zahnarzt das nicht mehr machen will?

1 Beitrag, keine Antworten - 54 Aufrufe
?
Raika  fragt am 17.01.2019
Hallo,
ich habe im Oberkiefer nur noch 3 Backenzähne aber eine sehr gut sitzende Prothese bekommen.Ich konnte damit von Äpfeln oder Wurzeln abbeißen und hatte keine Probleme.Nun habe ich das Teil ca.3-4 Jahre und war kürzlich beim Zahnarzt um meine Prothese unterfüttern lassen,da sie locker wurde.Ich habe auch die vorderen zwei Schneidezähne austauschen lassen,da sie mir von Anfang an ein wenig zu kurz waren und der Zahnarzt das damals nicht mehr ändern wollte,weil er auch schon etwas genervt war,weil er das Teil auch schon mal zurück schicken musste.
Nun bekam ich meine neu unterfütterte Prothese wieder (vom Vertretungszahnarzt) und es war ein einziger Fusch!
Die Zähne waren schief,die Farbe stimmte nicht,der Biss stimmte überhaupt nicht mehr,die Vorderzähne saßen zu weit hinten, der Ansatz der Vorderzähne war so vertieft,dass man mit dem Fingernagel zwischen dem künstl. Zahnfleisch und Zahn haken konnte und das künstl. Zahnfleisch hatte fast keine Einfassung zum echten Zahnfleisch mehr.Das Abbeißen war absolut unmöglich!
Ich habe die Mängel alle zu Hause Fotografiert und bei meinem Zahnarzt reklamiert.Er schliff die Prothese so hin, dass der Biss wieder einigermaßen passte und machte einen neuen Teilabdruck.Auch die gewünschten künstl. Zahnfleischränder hatte er ein wenig erhöhen lassen (leider nur auf einer Seite).
Die neue Prothese kam, sah gut aus und es gab keine Druckstellen.
Leider kann ich nun aber immer noch nicht richtig abbeißen (es ist aber schon besser geworden) und beim Zermahlen der Nahrung,kippelt das Teil auf einer Seite so stark, dass es sich von den Zähnen löst.
Ich bin der Meinung,dass auf der einen Seite noch ein wenig Unterfütterung fehlt (sonst würde sie nicht seitlich weg kippen können) und wenn die künstl. Zahnfleischränder überall wieder erhöht werden,(was möglich ist) so dass sie wieder wie ein "U" auf dem Zahnfleisch sitzen,auch wieder mehr Halt geboten wird.
(Ich habe auch alles schon bezahlt,weil die Rechnung noch im Dez.2018 kam und der Zahnarzt das vor dem Jahreswechsel noch abrechnen wollte.Die sagten, die Reklamation machen sie denn gleich im Januar 2019)
Nun (im Januar) will mein Zahnarzt davon nichts mehr hören und ist wieder total genervt und sagt,dass er da nichts mehr machen kann und ich nun damit leben muss.
Muss ich das wirklich oder kann ich zum anderen Zahnarzt gehen? Wer zahlt das denn? da es ja eigentlich eine Reklamation ist aber mein Zahnarzt das nicht mehr machen will oder kann.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?