Implantate in Polen

2 Beiträge - 405 Aufrufe
?
hanna.jaehrling  fragt am 11.11.2016
Bigmama
Hallo, hat jemand gute Erfahrungen mit Implantaten aus Keramik, Zirkonoxid, im Unterkiefer, aus Polen?Ich bin gerade auf Teneriffa und habe den aus Deutschland mitgebrachten Heilkostenplan sowie die Röntgenbilder drei hier ansässigen, deutsch-sprachigen Zahnärzten und Kieferchirurgen gezeigt, um mich nach den Kosten und Durchführung in Spanien zu informieren. Jeder Arzt hat die in Deutschland eingeplante Behandlung, neue Überkronen mit abnehmbarer Teilprothese oder eine Teleskopprothese, abgelehnt aufgrund sehr schlechten Zustands der überkronten Zähne, die zu schlecht sind, um noch mal überkront zu werden und gar nicht fähig, eine Teleskopprothese zu tragen. Ich war sehr stutzig. Wenn schon drei verschiedene und unabhängige Zahnärzte und K-Chirurgen dasselbe aussagen nach eingehender Untersuchung und Betrachtung des Röntgenbildes, dann muss es wohl stimmen. Man kann bei mir nur noch eine Implantat gestützte festsitzende oder herausnehmbare Prothese, auf zwei Locatoren, machen. D. h. alle noch 7 vorhandenen Zähne im UK entfernen und je nach gewünschte Variante der Prothese, Implantate implantieren. Für eine festsitzende braucht man min. 4 Implantate, für die abnehmbare 2, mit 2 Locatoren. Zirkonimplantate sollen heutzutage besser sein als die aus Titan. In einer Praxis hat mir der Zahnarzt gesagt, dass ich solche Behandlung viel günstiger und genauso professionell in Polen, z. B. in STETTIN, machen könnte, da ich in Hamburg wohne und nicht weit nach Stettin fahren müsste.
Hat jemand schon Erfahrung mit so einer Behandlung , Implantat gestützte Prothese im Unterkiefer, in Stettin gemacht?
Mit sonnigen Grüßen aus Teneriffa
 
Dawill  sagt am 24.11.2016
Hallo Bigmama,

mit günstigem Zahnersatz aus dem Ausland habe ich leider noch keine Erfahrungen gemacht, ich weiß aber z.B. in Münster vom Zahnarzt Dr. Witteler, dass er kostengünstigen Zahnersatz anbietet. Du findest bestimmt auch günstige Konditionen bei weiteren Zahnärzten.

Wenn du die Behandlung doch in Deutschland vornehmen willst, findest du bestimmt auch einen Arzt, bei dem du über ein Finanzierungsmodell die Kosten auf einen längeren Zeitraum strecken kannst.

Liebe Grüße,

Jetzt antworten

Teilen