Schmerzen nach Weißheitszahn ziehen ohne op

4 Beiträge - 3192 Aufrufe
?
Goldfever28  fragt am 20.02.2011
Hallo

Mir wurde 1 Weißheitszahn gezogen ohne op.
Mein Zahnarzt sagte dass winzige stückchen ( millimeter Bereich ) abgebrochen sind, es aber nicht schlimm ist das die drin geblieben sind.
Nun nach 3 Tagen hab ich immer noch ziemliche schmerzen.
Ist das normal oder is es ratsam meinen Zahnarzt zu kontaktieren der ihn gezogen hat ???
 
Peter72  sagt am 12.12.2012
Also ich hatte bei meinen Weisheitszähnen auch länger als drei Tage Schmerzen, das ist schon normal... Jedoch musste bei mir am 5. Tag ein Steifen eingelegt werden, weil der Blutpfropf sich gelöst hat und massive Schmerzen verursacht hat, dann wurde es direkt besser. Wenn du es nicht aushältst, würde ich noch mal hingehen!
 
Peter72  sagt am 12.12.2012
Also ich hatte bei meinen Weisheitszähnen auch länger als drei Tage Schmerzen, das ist schon normal... Jedoch musste bei mir am 5. Tag ein Steifen eingelegt werden, weil der Blutpfropf sich gelöst hat und massive Schmerzen verursacht hat, dann wurde es direkt besser. Wenn du es nicht aushältst, würde ich noch mal hingehen!
 
athenadental  sagt am 31.05.2015
Die Entfernung der Weisheitszähne gehört zu den häufigsten Operationen in der Zahnarztpraxis. Um sich ein genaues Bild zu machen, wird der Zahnarzt das Gebiss gründlich untersuchen und ein Röntgenbild anfertigen. So kann er feststellen, ob sich die Weisheitszähne voraussichtlich gesund entwickeln können, ohne dass es zu Komplikationen kommt – oder ob er sie lieber entfernen sollte.


Mein Tipp: Beim Zahnarzt das Problem vortragen und Lösungsmöglichkeiten besprechen.

LG,
athenadental


[Link anzeigen], als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?