Kaputte und vereiterte Zähne

3 Beiträge - 81 Aufrufe
?
sassi70  fragt am 12.03.2019
Hallo,

seit mehr als 9 Jahren nicht beim Zahnarzt gewesen auf Grund schlechter Erfahrung und massiver Zahnarztangst.
Auf Grund der Problematik kann ich kaum bis gar nicht mehr Essen und bin auf 38 Kilo abgemagert, was den Allgemeinzustand massiv beeinflusst und ich Bettlägrig geworden bin.
Nun hatte ich mich überwunden zum Zahnarzt zu gehen und es wurde Bestandsaufnahme gemacht, heißt....Röntgen etc.
Befund: Oben alle Zähne raus, weil abgebrochen und unter Eiter, und unten alle Backenzähne, da Zysten.
Soweit so gut, nun das eigentliche Problem: Mein Allgemeinzustand lässt es nicht zu meine Zähne zu ziehen und der Zahnarzt meinte ich müsse erst stabil sein und an Gewicht zulegen wegen der Vollnarkose.
Jetzt stecke ich in einem Teufelskreis, da wegen der Zähne kaum Essen möglich ist und somit keine Verbesserung eintreten kann.
Ich habe solche massiven Schmerzen das selbst Ibu nicht anschlagen und das zehrt den Körper noch mehr.

Wer kann Tipps geben oder helfen?
 
KatA  sagt am 28.03.2019
Ich empfehle Ihnen sich in einer Zahnklinik vorzustellen! Ich würde so einen Eingriff in einer Praxis ablehnen. Das Risiko ist zu groß. LG
 
AlongTheWatch...  sagt am 01.04.2019
Hallo,

Vielleicht kann ich noch ein wenig weiterhelfen. In Neustadt gibt es einen Zahnarzt, der sich auf Angstpatienten spezialisiert und für gewisse Eingriffe die Klinik nebenan nutzen kann. Dort gibt es sozusagen das beste von beiden Welten. Das klingt in Ihrem Fall wie eine sinnvolle Lösung. Sie können ja vielleicht mal mit der Praxis Kontakt aufnehmen ([Link anzeigen]/).

Viele Grüße

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?