Ist ein Vollimplantat die richtige Lösung?

3 Beiträge - 51 Aufrufe
?
swiss90  fragt am 10.09.2019
Hallo zusammen

Es fällt mir recht schwer mich hier anzumelden und meine Frage zu stellen, da mich die aktuelle Situation aber sehr belastet mache ich es nun trotzdem.

Ich habe leider bereits als Kind einen grossen Fehler gemacht was das Thema zähne anbelangt. Ich hatte bereits da sehr schiefe Zähne und trotz der Möglichkeit eine Spange zu bekommen habe ich mich dagegen stark gewehrt. Ich schätze mal, dass dies vor allem wegen der damaligen starken Angst vor Ärzten verursacht wurde. Mir war jedoch dazumal auch noch nicht klar, was für Auswirkungen diese Entscheidung im Endeffekt auslösen wird.

Leider habe ich es spätestens als Jugendlicher auch verpasst mir meine Zähne regelmässig zu reinigen und das hat sich nun bim aktuellen Zeitpunkt weiter gezogen. Entsprechend sehen meine Zähne nun auch aus. Sie sind (vor allem die oberen Schneidezähne, nach aussen) schief, alles andere als Weiss und haben wohl auch mindestens so einige Löcher.

Erstaunlicherweise hatte ich noch nie wirklich starke Zahnschmerzen. Ich bemerkte eigentlich nur bei extrem süssen speisen kurzzeitig während dem Kauen ein ziehen, habe aber die Vermutung, dass andere beschwerden mittlerweile dadurch ausgelöst werden (z.B. Augenschmerzen).

Mein grösstes Problem liegt daran, dass ich mich vor fremden Leuten abartig schäme, es fällt mir schwer mit fremden Leuten zu sprechen und ich versuche aus Reflex meine Zähne irgendwie zu verstecken und daher ist dies eigentlich mein grösstes Leiden.

Letztes Jahr habe ich mir noch Gedanken um eine Zahnspange gemacht - mittlerweile habe ich aber dassGefühl, dass diese Lösung nichts mehr bringt, auch weil die Zähne schon so stark verfärbt sind und dies wohl kaum mehr Lösbar wäre. Dazu kommt, dass die Sanierung - sofern überhaupt noch machbar bestimmt nahezu unbezahlbar werden würde.

Vor ein paar Tagen bin ich nun per Zufall auf die Lösung eines kompletten Gebiss via Implantat (konkret all on 4) gekommen und je mehr ich mich gedanklich mit diesem Thema beschäftige habe ich dass Gefühl, dass dies für mich eine gute Lösung sein könnte, die viele meiner Probleme und sorgen löst.
Mir ist bewusst, dass auch diese Lösung finanziell nicht gerade günstig ist, aber gerade in Kombination mit der Zahnarzt Angst gefällt mir der Gedanke von wenigen Sitzungen für alles doch sehr gut anstelle von div. Zähnen ziehen zu müssen, einige Wurzelbehandlungen sowie danach längere Zeit eine Zahnspange tragen zu müssen - sofern das überhaupt noch möglich ist.

Aber ich mache mir natürlich auch etwas sorgen, ob es denn wirklich die richtige Lösung ist oder ob ich es am Schluss mehr bereuen werde.
Was mir momentan so durch den Kopf geht:
- Sieht man (als nicht Zahnarzt), dass es sich um ein Künstliches Gebiss handelt?
- reichen vier Implantate wirklich aus - insbesondere bezüglich Rückbau des Knochens?
- Gibt es allenfalls jemand der aus irgendwelchen Gründen in "jungen" Jahren (ich bin knapp 30) sich schon ein "All on 4" Gebiss einbauen lassen hat und kann etwas über die Erfahrung berichten?
- Gibt es allenfalls noch andere Varianten die besser geeignet sein könnten?

Mir ist bewusst, dass vieles davon wohl am besten ein Zahnarzt nach einer Untersuchung beantworten würde, aber es fällt mir abartig schwer diesen Schritt zu gehen und möchte mich so oder so gerne Vorgängig darüber informieren, da ich mir sehr schnell dinge aufschwatzen lasse, die ich eigentlich gar nicht will.

Vielleicht zu erwähnen gibt es: Ich bin aus der Schweiz und habe dadurch absolut keine Kostenbeteiligung etc. von der Krankenkasse. Eine Behandlung würde für mich in der Schweiz oder Deutschland in Frage kommen.
 
jonas1213  sagt am 11.09.2019
Hi swiss,
also zum Thema all-on-4 ist hier ein informativer Blog der dir vielleicht bei deiner Entscheidung weiterhilft. Man sagt normalerweise wenn die Zähne noch zu retten sind, kommt das Zähneziehen nicht in Frage. Heißt lass das lieber von einem Spezialisten überprüfen... aber all-on-4 ist immer eine Option.
[Link anzeigen]/

Ich hoffe Ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

LG
 
JuttaM  sagt am 14.09.2019
Es gibt inzwischen auch guten herausnehmbaren Zahnersatz aus Kunststoff. Er ist leicht, man sieht ihn nicht und er ist preisgünstig. Die anderen Zähne müsste man vielleicht durch Bleaching entsprechend aufhellen. Vielleicht hilft dir der folgende Link weiter: [Link anzeigen]

Jetzt antworten

Teilen