Zahnfleischverschiebung bei Zahnextraktion

1 Beitrag, keine Antworten - 174 Aufrufe
?
Carayo  fragt am 15.07.2015
Hallo,

bei mir wurde vor 3 Wochen der 47 gezogen, da er einen Kiefernherd ausgebildet hatte und bereits tot und wurzelbehandelt war. Das Loch wurde zugenäht und dafür das Zahnfleisch unterhalb des 46 eingeschnitten, dort ebenfalls genäht und über das Loch verschoben. Die Sache sieht nicht schön aus. Der Zahnhals des 6er ist durch das Verschieben des Zahnfleischs teilweise freigelegt und durch die Verkürzung der Schleimhaut zur Wangentasche hin habe ich ein unangenehmes Ziehen und ein Fremdkörpergefühl. Diese Vorgehensweise wurde mit mir nicht abgestimmt und ich bin nicht begeistert.

Ich möchte fragen, ob ein solcher Eingriff am Zahnfleisch im Zuge einer Zahnextraktion überhaupt üblich und notwendig ist. Und ob ich darauf hoffen kann, dass sich das Zahnfleisch daran anpasst, am 6er sich wieder regeneriert und sich das unangenehme Ziehen und Fremdkörpergefühl mit der Zeit verschwindet.

Vielen Dank!

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?