Zahnersatz bei Kleinkindern

3 Beiträge - 509 Aufrufe
?
Bella04  fragt am 12.12.2012
Hallo zusammen,
meinem Sohn ist vor ein paar Tagen etwas Übles passiert, er hat sich bei einem Sturz am Bett den vorderen Schneidezahn ausgebrochen! Der Zahnarzt meint, es war ja nur ein Milchzahn und die nächsten kommen ja eh. daher würde man nichts unternehmen. Aber er ist ja erst eineinhalb, das dauert ja noch ewig! Was soll ich nur machen? Ich habe auch das Gefühl, dass es ihn stört und ihm der Zahn im wahrsten Sinne des Wortes fehlt! Er kann gar nicht mehr richtig abbeißen! Gibt es nicht so was wie Platzhalter, die das für die nächsten Jahre ein wenig ausgleichen? Vielen Dank für eine Antwort, hilfe!:-(
Portrait Dr.med.dent. Walter Quack, Zahnarztpraxis, Digitale Volumentomographie, Implantologie, Zahnarzt Volumentomographie, Bergisch Gladbach, Zahnarzt, Fachkunde DVT (Digitale Volumentomographie),
Dr.dent. Quack  sagt am 12.12.2012
Der Verlust eines Milchschneidezahns ist für den späteren Entwicklungsverlauf des Gebisses unerheblich, ein Platzhalter definitiv nicht erforderlich. Weitergehende Massnahmen würden ihr Kind völlig unnötig mit zahnärztlichen Behandlungen traumatisieren. Die Lücke stört sie definitiv wesentlich mehr als ihr Kind! Lassen sie ihrem Kind die Lücke; als kleiner "Pirat" ist man im Kindergarten eher etwas "besonderes"!
 
Bella04  sagt am 03.01.2013
Hallo Herr Dr. Quack,
vielen Dank für Ihre Antwort. Nehme mir ihren Rat sehr zu Herzen und belasse es dabei. Er wird sich schon dran gewöhnen.

Danke und liebe Grüße!

Jetzt antworten

Teilen