Probleme mit Zahnbrücke, komisches Geräusch beim essen!

2 Beiträge - 2103 Aufrufe
?
Tutulla1982  fragt am 21.02.2013
Hallo ich bin 31 Jahre Alt,weiblich.
Mit 11 Jahren hatte ich einen Fahrradunfall und habe im Oberkiefer beide Frotzähne verloren,genau die in der Mitte. Mit 20 Jahren habe ich dann eine Brücke bekommen.Rechts und links wurden jeweils zwei Zähne beschliffen. Ich hatte mit dieser Brücke nie Probleme. Letztes Jahr musste diese Brücke leider erneuert werden, wegen Zahnfleischbluten.
Diese Brücke wurde von einem anderen Zahnarzt angefertigt, da der andere leider verzogen ist.
Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit meinem Zahnarzt, habe seit dem Unfall panische Angst vor Zahnärzten ( wurde einiges Versucht um die Zähne zu retten, was sehr schmerzhaft war ).

Zu meinem eigentlichen Problem !

Die alte Brücke wurde entfernt und der Zahnarzt war begeistert wie gut die zähne darunter aussahen.
Ich habe mich sehr gefreut !

Ich bekam die neue Brücke eingesetzt und sie wurde auch gleich fest einzementiert !
Gleich am Anfang viel mir schon auf das ich finde das sie nicht so gut am Zahnfleisch anliegt.
War paar mal da und es wurde gesagt es gibt sich wieder gibt.

Wenn ich etwas, grade bei Schwarzbrot. Höre ich ein Komisches Geräusch.
Es ist nach dem Zähneputzen aber wieder weg, sobald alle Essensreste an der Brücke entfernt sind. Ich würde dieses Geräusch als ein leichtes Klackern beschreiben.

Seit ca. einem Monat merke ich schmerzen unter der Brücke ( ein Zahn) . ich war nun beim Zahnarzt und nun soll der Zahn Wurzelbehandelt werden:(
Die Brücke ist nun acht Monate drin.
Dazu fängt es nun auf der anderen Seite auch noch an und schmerzt oben am Brückenrand. Ein Ziehender Pochender schmerz der nicht immer da ist.
Ich frage mich ob das alles so sein kann und habe das Gefühl das etwas mit der Brücke nicht stimmt. Das sie doch irgendwo nicht ganz dicht ist.
Mein Zahnarzt sagt es sei alles in Ordnung.Sie sitzt fest und ist dicht.
Was kann ich nun machen ? Ich habe wirkliche Zweifel an der Brücke und auch sehr viel Angst das mir nun die Zähne nach und nach abfaulen unter der Brücke.
Einer muss nun ja schon Wurzelbehandelt werden.
Ein Röntgenbild wurde die letzten Jahre nie gemacht.
Kann ich zu einem anderen Zahnarzt gehen und ihn nach seiner Meinung fragen ? Wie reagiert dann ein andere Zahnarzt wenn man dahin kommt und eigentlich kein Patient ist ?
Einen Gutachter möchte ich erstmal ungerne einschalten. Würde mich dann nicht mehr zu meinem Zahnarzt trauen. Zu meinem Zahnarzt habe ich eigentlich ein sehr gutes Verhältnis und er hat mir meine Panik vom Zahnarzt sehr genommen.
Ich habe noch überkronte Zähne und auch überhaupt keine Probleme damit. Doch mit dieser Brücke ist alles anderes.

Ich freu mich über jede Antwort und jeden Rat....

 
erika  sagt am 23.02.2013
Hey Tutulla, also wenn du kein gutes Gefühl bei der Brücke hast, würde ich wirklich mal zu einem anderen Zahnarzt gehen und deine Bedenken äußern. Du hast doch Probleme/Schmerzen damit und bist einfach nicht zufrieden, wie sich das anhört. Deswegen solltest du dir wirklich eine zweite Meinung einholen und das deinem "neuen" Zahnarzt genau so sagen. Der wird so etwas kennen, dich also nicht schief angucken, wenn du seine Meinung hören willst. Man kann jederzeit zu einem anderen Zahnarzt gehen, das steht einem ja frei... Das heißt ja auch nicht, dass du deinem jetzigen Zahnarzt den Rücken kehren musst. Also, wart mal ab, was ein anderer dir sagt;-)
Gute Besserung und liebe Grüße!

Jetzt antworten

Teilen