Hilfe...

2 Beiträge - 46 Aufrufe
?
Robert23  fragt am 02.04.2019
Hallo.
Ich habe eine Typische Zahnarzt Angst und bin daher schon ewig nicht mehr beim Zahnarzt gewesen. Mein Zahnschmelz bröckelt ab und meine Schneidezähne sind total zerfressen. Ich hatte schon immer ein Problem mit der Mundhygiene das weiß ich auch selbst und habe mich jetzt auch gebessert aber das ändert ja nichts an meiner aktuellen Lage... So richtig zu. Problem wurde es erst mit meiner Zahnspange die ich mit 16bekommen habe... Die ist mittlerweile schon wieder raus... Ich war bei Einigen Zahnärzten die mir helfen wollten und hatte aber immer wieder die Angst davor mich behandeln zu lassen wegen den Schmerzen... Die Krankenkasse meinte Mittlerweile auch das die keine weiteren Kosten übernehmen würde die mit meiner Zahnbehandlung zutun hätte... Was kann ich jetzt noch tun?
 
KatA  sagt am 02.04.2019
Hallo Robert, suchen Sie einen Zahnarzt, der auf Angstpatienten spezialisiert ist. In so einer Praxis wird es bestimmt Möglichkeiten geben die Behandlungen unter Lachgas/Dämmerschlaf/Vollnarkose durchführen zu können. Allerdings müssen Sie damit rechnen, dass dafür Kosten entstehen werden. Wer hat Ihnen gesagt dass die Krankenkasse keine Kosten für zahnärztliche Behandlung übernimmt? Eine Grundversorgung und Schmerzbehandlung steht jedem zu!

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?