Bisserhöhung durch Komposit?

1 Beitrag, keine Antworten - 50 Aufrufe
?
ReneSv  fragt am 05.05.2019
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe durch andauernden Bruxismus leider Zahnsubstanz verloren und mir wurde von mehreren Zahnärzten zu einer Bissanhebung geraten. Da die verbleibende Zahnsubstanz (Alter 30 Jahre) noch weitestgehend intakt ist, stehe ich dem invasiven Verfahren durch Keramik Onlays/Kronen ablehnend gegenüber.
Die Bissanhebung, zumindest temporär durch Komposit, hat in Studien sehr positiv bezüglich Patientenzufriedenheit abgeschnitten, scheint jedoch in den meisten Zahnarztpraxen nicht angeboten zu werden. (wird von 3 besuchten Zahnärzten pauschal als nicht funktionell/ zu instabil angesehen, was jedoch aus wissenschaftlicher Sicht als veraltete Meinung anzusehen ist).
Kennen Sie in Hamburg oder im erweiterten Umkreis einen Zahnarzt der damit Erfahrung hat und diese kostengünstige und weniger invasive Methode anbietet für das Einholen einer Meinung bezüglich der Behandlungsmöglichkeiten?

Mit freundlichen Grüßen

Jetzt antworten

Teilen