Probleme nach Zahnziehen

1 Beitrag, keine Antworten - 97 Aufrufe
?
Drewi7  fragt am 22.06.2018
Hallo,

mir wurde vor drei Wochen einer der kleinen Backenzähne unten links gezogen, der halb abgebrochen war. Die Röntgenaufnahme zeigte, dass an der Wurzel eine Entzündung vorlag. Beim Ziehen brach der Zahn nochmals ab.

Die Wunde hat sich bis heute nur ein ganz klein wenig geschlossen und schmerzt immer noch. Das Zahnfleisch rundherum ist sehr rot und stark angeschwollen. Der Arzt, den ich vor zwei Tagen noch einmal aufsuchte, meinte, es sei alles nicht so schlimm, bei mir brauche die Heilung wohl etwas länger.

Nun fühle ich, wenn ich mit der Zunge die Wunde berühre, etwas Hartes und ziemlich Spitzes, Weißes, das ca. einen Millimeter aus der Wunde herausragt. Ich wagte nicht, den Arzt zu fragen, was das sein könnte. Er ist immer so kurz angebunden. Könnte es sein, dass sich tatsächlich noch eine Stück des gezogenen Zahnes in der Wunde befindet? Würde das die schlechte Wundheilung erklären? Kann der Arzt so etwas übersehen? Soll ich ihn darauf ansprechen?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Drewi7

Jetzt antworten

Teilen