Hilfe, Schmerzen und pochender Zahn

2 Beiträge - 212 Aufrufe
?
Kinoq  fragt am 01.09.2015
Hallo, mein Problem ist folgendes :

Ich habe einen toten Zahn, der mir lange keine Probleme gemacht hat. Nun hat sich die Wurzelspitze entzündet und er soll raus und ein Implantat rein.

Weil mein Sohn (1) krank war habe ich den Termin verpasst, wird schon gut gehen. Jetzt bin ich zwei Wochen im Urlaub und danach sollte er dann raus. Kaum in Holland angekommen fängt nun der Zahn an tierisch zu schmerzen und zu pochen. Es ist jetzt kurz nach sechs abends und ich bin verzweifelt. Habe jetzt mal eine 600er Iboprophen genommen und habe jetzt Panik. Geht es, noch gut 11 Tage mit einem Antibiotikum zu überstehen? Wie gehe ich jetzt am besten vor.? Mein Zahnarzt Zuhause wollte erst einen Abdruck machen und erst Ziehen, wenn das Provisorium da ist. Habe Grad einen Panikanfall! Was kann ich tun?

Danke,
Verena
 
Dawill  sagt am 03.09.2015
Dass du den Termin verpasst hast ist natürlich nicht optimal. So kann sich die Entzündung ungehindert weiter ausbreiten. Ob du das ganze mit Antibiotikum hinauszögern kannst kann ich dir nicht beantworten.

"Die Entzündungszeichen eines erkrankten Zahnnervs variieren von länger anhaltenden Heiß- und Kaltempfindlichkeiten, Spontanschmerz (vor allem nachts), Beschwerden beim Aufbiss, Klopfempfindlichkeit bis hin zu pulsierenden Schmerzen und Schwellung des umgebenden Weichgewebes. Manchmal können auch Kopf- oder Kieferschmerzen ein Hinweis für die Notwendigkeit einer Wurzelbehandlung sein. Nicht selten treten überhaupt keine Beschwerden auf und lediglich im Röntgenbild gibt sich eine vom Zahn ausgehende Entzündung im Knochen (apikale Ostitis) zu erkennen."

"(...)Unbehandelt führt die Pulpitis zu einem unkontrollierten Absterben des Nervs und die Entzündung kann sich auf den die Wurzel umgebenden Zahnhalteapparat ausbreiten (apikale Ostitis). Dies ist dann auf dem Röntgenbild als dunkler Punkt an der Wurzelspitze sichtbar (apikale Aufhellung)."
(Quelle: Praxisklinik für Zahnmedizin und Implantologie München: [Link anzeigen])

Den Urlaub kannst du ja jetzt nicht absagen, vielleicht kannst du deinen Arzt noch einmal anrufen und diesen um Tipps fragen. Der kann dir sicher etwas empfehlen!

Liebe Grüße und viel Glück!

Jetzt antworten

Teilen