Nach WZ-Entfernung Grübchen und Spalte im Zahnfleisch

1 Beitrag, keine Antworten - 523 Aufrufe
?
Cosybrown  fragt am 25.11.2011
Guten Tag,
heute vor einer Woche wurden mir alle 4 WZ mit örtlicher Betäubung entfernt. Da von einem unteren Zahn die Wurzel steckengeblieben war, hatte der Zahnchirurg intensiver an der Stelle gearbeitet (gebort, geflext...was auch immer...)
Dann nähte er mir alle 4 Stellen zu. Soweit war alles ok. Habe die letzt Woche sehr gut überstanden.
Vor einigen Tagen fiel mir auf, dass meine Wange an das Zahnfleisch mitgenäht wurde (Zahn unten links). Die Nähte beider unterer Zähne fand ich auch recht schlampig. Heute wurden die Fäden gezogen. Bin geschockt! Da wo unten rechts der Zahn war, da habe ich jetzt eine riesen Spalte drin. Sieht so aus als wäre das Zahnfleisch in zwei geteilt und es tut etwas weh.
Die linke Seite ist noch viel schlimmer, da ich jetzt Grübchen und viele kleine Löcher drin habe, ist irgendwie alles übereinandergelappt. Heute meinte der ZA ich muss da gründlich spülen und hat mir eíne Spritze mitgegeben. Das ist jetzt die reinste Brutstätte für keime. Meine Frage: Wächst das alles zusammen, oder bleibt das jetzt so "zerfetzt" und überlappt? Der Zahnchirurg sagte ich solle mich nächste Woche melden falls was sein sollte.. Muss man das evtl. wieder aufschneiden damits mit dem Blut zusammenwachsen kann?
Vielen Dank, und Grüße aus Eislingen

Jetzt antworten

Teilen