Entfernung wirklich notwendig?

2 Beiträge - 152 Aufrufe
?
Tensender  fragt am 11.08.2017
Hallo,
hier mein Röntgenbild:
[Link anzeigen]
Ist eine Entfernung der unteren beiden Weisheitszähne wirklich umgehend notwendig? Wurde mir vom Arzt so angeraten. Ich habe heute noch nie Beschwerden gehabt.
Da es mir momentan Beruflich leider gar nicht passt, frage ich mich, ob es nicht noch ca. 2 Jahre warten kann!?

Vielen Dank für die Hilfe!
 
katii_91  sagt am 25.08.2017
Hallo,

ich habe meine Weisheitszähne auf Anraten eines Zahnarztes auch nicht entfernen lassen.
Leider ist es bei mir nicht positiv ausgegangen. Ich habe sehr starke Kopf- und Kieferschmerzen durch den Druck der Weisheitszähne auf den Kiefer bekommen.
Ich habe es so lange hinausgezögert, wie ich konnte, aber am Ende mussten Sie doch raus.
Ich habe mich total geärgert, dass ich nicht früher gehandelt habe, da sich durch die Weisheitszähne mein Gebiss verschoben hat - nach der Behandlung einer festen Zahnspange.
Ich hätte mir einiges erspart, wenn es nicht so lange hinausgezögert hätte. Auch die Kopf- und Kieferschmerzen sind seitdem weg.

Letztendlich ist die Gesundheit wichtiger als der Beruf oder die Angst vor einer möglichen Weisheitszahn-OP. Die ganze Behandlung ist auch weitaus weniger schlimm, wie mir von vielen erzählt wurde. Lediglich das Essen war anfänglich etwas schwer, aber wenn man nach der Entfernung richtig viel kühlt, ist innerhalb von einer Woche das ganze überstanden.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

LG

LG

Jetzt antworten

Teilen