Zahnarztangst - zahnfleisch aus offenem wurzelbehandelter Zahn

1 Beitrag, keine Antworten - 101 Aufrufe
?
Nussini29  fragt am 18.04.2019
Hallo,

Es ist mir sehr peinlich, das hier zu posten aber ich habe einfach so wahnsinnige Angst vorm Zahnarzt und hoffe, dass eine Einschätzung darüber was da auf mich zukommt dabei hilft, mich endlich zu überwinden.

Ich bin Ende 20 und hatte vor ca 5 Jahren eine Wurzelbehandlung, der Zahn wurde nicht überkront, weil ich zwischenzeitlich 1 Jahr in im Ausland war, wo ich keine wirkliche Behandlung erwarten konnte. Der Zahn hat sich nie gemeldet und daher hab ich ihn jahrelang unbehandelt gelassen. Nach ca 3 Jahren (also vor 2 jahren) ist die Füllung aus dem Zahn gefallen, der Zahn ist auf beiden Seiten weggebrochen, sodass ich dann nur noch einen tiefen Krater und die Reste des Zahnes übrig hatte. Ich hab den Krater immer gut reinigen können und hatte auch keine Probleme, man sieht ihn nicht da es sich um einen der hintersten Backenzähne handelt.. jetzt vor wenigen Wochen hat es aber angefangen, dass sich eine Art Zahnfleisch in diesem Krater gebildet hat, das immer weiter herauswächst. Was könnte das sein? Ich habe so große Angst, dass mein ganzer Kiefer unter Eiter stehen könnte (obwohl ich keine Beschwerden habe) oder dass es sogar bösartig sein könnte. Ich habe noch nie gehört, dass aus einem toten Zahn Fleisch herauswächst :( :( was wird höchstwahrscheinlich auf mich zukommen? Ich erwarte keine Diagnosen, aber eine Einschätzung über das Ausmaß der Behandlung wäre schon schön und würde mir etwas die Angst nehmen :(

Vielen lieben Dank

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?