Zahn gibt nach Behandlung seit Monaten unterschiedlichen unangenehmen Geschmack ab

1 Beitrag, keine Antworten - 706 Aufrufe
?
Siegen  fragt am 15.04.2011
Hallo,
habe ein grosses Problem, das seit mehreren Monaten besteht.
Damals ist mir ein kleines Stückchen von einem Backenzahn abgebrochen. Dies wurde erst, da ich in Urlaub fuhr, provisorisch reparariert. Seitdem war mein Geschmacksempfinden stark beeinflusst.Nach Rückkehr versah der Zahnarzt den Zahn mit einer Keramikplombe. Damit war mein Problem nicht gelöst. Der Zahn gab seitdem immer einen dauerhaften, tageweise wechselnden unangenehmen Geschmack ab. Man kann es am besten so erklären, man meint, statt dem Zahn ein übelschmeckendes Bonbon im Mund zu haben.
Inzwischen habe ich 25 Zahnarztbesuche hinter mir, ohne ein Lösung gefunden zu haben.
Behandlungen:
-Abstrich auf Keime, ohne Ergebnis,
-3 Tests in verschiedenen Labors wegen evtl. Keime, ohne Ergebnis,
-umliegende Amalgamblomben wurden entfernt,
-obwohl kein Befund, habe ich an diesem Zahn eine Wurzelbehandlung durchführen lassen,
- Besuch eines Hals-Nasen-Ohrenarztes
- Besuch eines Kieferothopäden
- Besuch eines anderen Zahnarztes
- verschiedene Blutuntersuchungen (auch auf Amalgamvergiftung)

Seit 6 Wochen wechselt dieser unangenehme Geschmack zwischen dem bisherigen Problemzahn und den Zähnen obendrüber im Oberkiefer, aber immer nur entweder unten oder oben (Wechselwirkung). Das ist sehr komisch. Dieser ausströmende, teilweise auch salzig empfundene Geschmack nimmt mir auch zum grossen Teil das Geschmacksempfinden beim Essen.
Mein Zahnarzt weiss nun nach den 25 (!!) Besuchen auch nicht mehr weiter. Es muss wohl etwas sehr Seltenes sein. Ich bin langsam verzweifelt!!!!!
Wichtig ist noch mitzuteilen, dass ich keinerlei Medikamente nehme, bisher kerngesund war und Jahre keinen Arzt brauchte. War auch zu einem Gesundheitscheck. Auch alles ok.
Wer kann mir helfen???

Jetzt antworten

Teilen