Wie wird ein Zahnimplantat vernäht?

2 Beiträge - 208 Aufrufe
?
xuddel  fragt am 20.05.2013
Ich habe vor ca. 2 Wochen ein Zahnimplantat (Backenzahn unten) bekommen. Verlief auch alles Reibungslos und wurde abschließend vernäht. Die Fäden sollen morgen gezogen werden. Allerdings sind die Fäden wenn mich nicht alles täuscht durch die Nachbarzähne hindurch verlegt worden!? Macht man das so? Schadet das nicht den Zähnen? Oder sieht das für mich Laien beim draufschauen nur so aus? Werde den Implantologen morgen darauf ansprechen wäre aber trotzdem für Info dankbar.
Portrait Dr.med.dent. Walter Quack, Zahnarztpraxis, Digitale Volumentomographie, Implantologie, Zahnarzt Volumentomographie, Bergisch Gladbach, Zahnarzt, Fachkunde DVT (Digitale Volumentomographie),
Dr.dent. Quack  sagt am 21.05.2013
Durch den Zahn hat der Kollege sicher nicht genäht - das ist technisch wohl auch kaum möglich. Allerdings ist es chirurgisch gängige Praxis, den Schleimhautlappen nicht unmittelbar über dem eigentlichen OP-Gebiet, sondern ein bißchen daneben - meist nach vorne um eine halbe Zahnbreite versetzt - zu öffnen und dann natürlich auch dort (im Schleimhautbereich) zu vernähen. Ggf. kann es auch sinnvoll sein, bei bestimmten Nahttechniken den Nachbarzahn zu umschlingen, was diesem auch sicher nicht schadet.

Jetzt antworten

Teilen