Zahnfehlstellung Zahnzusatzversicherung. Wie verhalten?

1 Beitrag, keine Antworten - 23 Aufrufe
?
Blumentreter  fragt am 11.05.2018
Hallo,

Ich bin momentan recht ratlos. Ich habe eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen. Da ich mir unsicher bin, ob ich Zahnengstellen an den vorderen unteren Schneidezähnen habe, sollte ich vom Zahnarzt eine Befundbescheinigung ausfüllen lassen. Dieser hat angekreuzt, dass keine Zahnfehlstellung vorliegt.

Das wundert mich jedoch sehr. Die unteren Schneidezähne sind bei mir schief, verdreht und überlappen z.T.
Ich würde also als Laie sagen, dass es eine Zahnfehlstellung ist.

Wie gehe ich nun mit der Versicherung um? Der Zahnarzt hat dies nie bei mir diagnostiziert. Ich habe nun jedoch Angst, dass ich viel Geld für die Versicherung bezahle und dann auf einmal keine Leistung bekomme, weil der Zahnarzt dann sagt, ich habe eine Fehlstellung.

Aber andererseits ist er ja der Profi und es liegt seiner Meinung keine Fehlstellung vor.

Wie sollte ich nun am besten vorgehen?

Gruß
Harald

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?