Zahnschmerzen fast 2 Monate nach Füllung, kein tiefes Loch!

1 Beitrag, keine Antworten - 86 Aufrufe
?
hansuswurstus  fragt am 05.01.2019
Hallo zusammen,

vor knapp 2 Monaten wurden bei mir oben 3 Kunststofffüllungen gemacht, Karies im Zwischenraum. 2 Füllungen sind super, ich habe keine Beschwerden. Da war auch ein etwas tieferes Loch dabei.

Aber die dritte Füllung (zwischen 4. und 5. Zahn neben dem Schneidezahn oben) verursacht starke, plötzliche Schmerzen beim Kauen. Wenn ich da mit dem Fingernagel gegendrücke, kann ich die Schmerzen reproduzieren. OBWOHL ES NUR EIN KLEINES LOCH WAR!

Die Füllung geht nicht mal ansatzweise bis zur Zahnwurzel und ist extrem oberflächlich!

ABER: Wenn ich einige male gegengedrückt habe, scheint der Schmerz nachzulassen. Ist die Füllung nicht vernünftig verklebt?

Ich war vor ein paar Wochen nochmal beim Zahnarzt, der konnte keine Fehler feststellen (ich wollte auch nochmal Röntgen, wurde gemacht). Elmex Gelee wurde mir empfohlen, das ich seither nutze.

Mir kommt es nicht so vor, als würde es besser werden. Daher meine Fragen:

1. Ist es normale, dass bei KLEINEN Löchern so lange danach noch Schmerzen entstehen können?

2. Ist die Kunststofffüllung möglicherweise nicht richtig verklebt?

Ich habe Ende Januar noch einen Termin, sollte ich dann darauf bestehen, dass die Füllung erneuert wird, oder direkt den Zahnarzt wechseln? Das kann doch nicht sein, dass kleine Zwischenraumkaries so lange Probleme machen.

Der Zahn ist übrigens auch teilweise kälteempfindlich.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?