Schneidezähne wurden überkront

3 Beiträge - 910 Aufrufe
?
Runzel11  fragt am 10.03.2011
Hallo,

meine Schneidezähne stehen schon seit meiner Kindheit nach vorne. Leider hatte ich als Kind keine Zahnspange. Da meine Zähne insgesamt sehr beschädigt sind wurde mir von einer Kieferorthopädischen Maßnahme abgeraten.
Jetzt hat mir mein Zahnarzt dazu geraten die Schneidezähne zu überkronen (ein Zahn war bereits wurzelbehandelt). Er hat mit die Hoffnng gemacht, dass man die Stellung verändern könne. Jetzt wo alles fertig ist, muss ich sagen, dass sich kaum etwas verändert hat an der Stellung. Sie sind nur vorne etwas glatter und der dunkle Zahn ist hell. Ich bin nun sehr enttäuscht und fühle mich auch ein wenig betrogen. Auf meine Frage hin antwortete mit der Zahnarzt, dass er schon bis zum Maximum abgeschliffen hat. Für mich war es umsonst, es war teuer und ist nun nicht mehr rückgängig zu machen.
Was kann ich nun tun?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

 
zahnarztkempkes  sagt am 26.03.2011
Hallo!
Sie bräuchten :
a) "alte" Gipsmodelle von Ihrem Gebiß mit der Situation vor der Überkronung
b) einen Staranwalt im Medizinrecht und vorallem
c) einen Zeugen, der bei der Zahnersatzberatung dabei war, der bezeugen kann, wie genau der ZA Ihnen Hoffnung gemacht hat!

Sollten in der Tat von der originalen Situation Gipsmodelle vorhanden sein, könnte Sie einen mit Hilfe Ihrer Krankenkasse einen Gutachter beauftragen.

In solch schwierigen Fällen, lasse ich durch den Zahntechniker vorab ein sogenanntes WaxUp erstellen. Das ist eine Simulation auf dem Gipsmodell, auf dem die später mögliche Situation in Wachs dargestellt wird. Kostet wie immer Geld, aber man erahnt, wie es aussehen könnte!

MFG
Za Kempkes
 
blaue_rose  sagt am 07.04.2011
Erstmal finde ich es sehr toll das du dir deswgeen soviele sorgen machst! Zähne sind sehr wichtig, verlierst du sie bekommst du keine neuen. Zu deiner Frage:

Also ich hatte eine ähnlichen Fall, mein Arzt hat jedoch richtige Kacke gebaut. Er hat die Krone falsch draufgesetzt, welche mir durch eine weiter schmerzhafte OP dann wieder entnommen wurde. Jetzt stehe ich da und bin um ziemlich viel Geld leichter! Ich würd mich an deiner Stelle mit einem RA in Verbindung setzen und den mal fragen was man da machen kann. [url=[Link anzeigen]/]Rechtsanwalt Medizinrecht[/url]kann ich dir empfehlen, sofern ich weiß ist das erste Gespräch sogar kostenlos :)! Bleib aufjedenfall dran, damit ist nicht zu spaßen und allein schon deswgeen weil dein Zahnarzt eben nicht das gemacht hat was er tun sollte bist du im Reecht :)! Ich wünsche dir viel Glück!!

Jetzt antworten

Teilen