Zahnnerv abgetötet/entfernt und Füllung

1 Beitrag, keine Antworten - 672 Aufrufe
?
Dutschi91  fragt am 12.05.2012
Guten Tag,

Donnerstag fing es an mit meinen Zahnschmerzen am oberen Backenzahn.
Nach einer unruhigen Nacht merkte ich, dass mein Zahnfleisch weh tat und abschwillte, also bin ich ich zum Arzt, Freitag Morgen.
Der hat etwas gebohrt, vorher Kältetest gemacht, bis er am Nerv war.
Dann hat er erstmal eine Nelkenölfüllung reingemacht und in 1 Monate sollte ich wieder kommen damit wir den Nerv abtöten. Ich bin schwanger und sollte es vorher mit meiner Ärztin klären, wegen der Betäubung.

Aber die Schmerzen wurden nicht besser, in Nacht von Freitag auf Heute bin ich dann mit schrecklichen Schmerzen aufgewacht und gleich zum Notdienst, der mir den Zahn aufbohrte und den Nerv abtötete bzw. zog (mit normaler Betäubung) und legte mir ein Medikament rein mit etwas Watte.
Heute früh war ich nochmal bei dem Notdienst, der mir den Zahn etwas reinigte und dann eine Füllung rein machte.
Ist das denn ok? Ich dachte, man müsse das erstmal ein wenig offen lassen wenn ein Nerv abgetötet wurde?

Und ist es normal das sich der Zahn jetzt so gereizt anfühlt, das ich auch nicht drauf beißen kann weil es so weh tut?

Geröntgt werden kann natürlich erst nach der Geburt.


Vielen Dank
Desiree Streibler

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?