Zahnpflegekaugummis

Lesezeit: 2 Min.

Kaugummis für die Zähne sind gut für unterwegs...

Was sind Zahnpflegekaugummis?

Um die Zähne nach der Nahrungsaufnahme zu reinigen und einen frischen Atem zu erlangen, greifen viele Menschen zu Zahnpflegekaugummis. Hierbei handelt es sich um Kaugummi, der rechtlich nicht als Lebens- oder Genussmittel, sondern als Kosmetikartikel eingestuft wird. Zahnpflegekaugummi ist zuckerfrei und verursacht von daher keine Karies. Teilweise ist der Kaugummi zwar mit dem qualitativ hochwertigen Zuckeraustauschstoff Xylitol gesüßt; doch da es sich hierbei um einen natürlichen Stoff handelt, der auch in Gemüse und Früchten vorkommt und absolut keine Karies auslöst, ist der Verzehr völlig unbedenklich. Zahnpflegekaugummi ist außerdem mit Spuren von Mineralstoffen angereichert.

Angeboten wird Zahnpflegkaugummi als Streifen oder Plättchen, als gut dosierbare Dragees in einer praktischen Schüttdose oder im flachen Tab- Format. Durch die praktischen Verpackungen kann Zahnpflegekaugummi jederzeit in Jacken- oder Hosentasche mitgeführt werden.

Zahnpflegekaugummi gibt es mit Minz- und Fruchtgeschmack oder angereichert mit Vitamin C, Propolis oder Guarana. Zahnpflegekaugummis können Teebaumöl enthalten und sind für Diabetiker geeignet.

Einige Sorten enthalten Fluorid, um den Zahnschmelz zu kräftigen. Eine Fluor- Überdosierung ist, bei gleichzeitiger Einnahme weitere fluorhaltiger Produkte, durchaus möglich und kann bei Kindern weißlich - bräunliche Verfärbungen an den neuen, durchbrechenden Zähnen verursachen.

Wie wirken Zahnpflegekaugummis?

Sobald etwas gegessen wird, spalten die Verdauungsenzyme des Speichels die zugeführte Nahrung und zerlegen Kohlenhydrate in einfache Zucker. Bakterien in der Mundhöhe wandeln den Zucker in Milchsäure um, die nun die Mineralstoffe aus dem Zahnschmelz lösen und Karies entstehen lassen kann.

Zahnpflegekaugummis regen die Speichelbildung auch nach der Nahrungsaufnahme stark an und können, durch den leicht alkalischen Gehalt des Speichels, die gefährliche Milchsäure neutralisieren. Da Zahnpflegkaugummi absolut keinen Zucker enthält, wird den Plaque-Bakterien also auch kein weiterer Zucker zugeführt, so dass sich keine zusätzliche Milchsäure bilden kann, um Karies auszulösen. Wichtig ist, den Zahnpflegekaugummi ca. 10- 12 Minuten intensiv zu kauen ohne irgendetwas anderes aufzunehmen, damit die reinigende und pflegende Wirkung nicht unterbrochen wird.

Zahnpflegekaugummis stimulieren extrem den Speichelfluss, wodurch die Zahnoberflächen gereinigt und die Zahnbeläge förmlich abgewaschen“ werden. Auf diese Weise können Zahnpflegekaugummis die Plaque-Bildung sehr gut bekämpfen.
Die in den Kaugummis befindlichen Mineralstoffe bauen, gemeinsam mit den Mineralstoffen des Speichels (Kalzium, Phosphat) , den Zahnschmelz kontinuierlich wieder auf.
Zahnpflegekaugummis werden lange gekaut und haben deshalb auch eine reinigende Wirkung auf die Zähne.

Wer mit Hilfe von Zahnpflegekaugummis seine Zähne natürlich- weiß erhalten möchte kann sich für ein Produkt mit einem Bi- White- Zusatz (Natriumbikarbonat) entscheiden. Dieser Zusatz beugt Zahnverfärbungen vor, die durch regelmäßigen Kaffee-, Tee-, Rotwein- oder Nikotinkonsum entstehen können. Diese Zahnpflegekaugummis sind auch eine gute Ergänzung zu speziellen Bleaching- Verfahren bei Zähnen.

Wann sind Zahnpflegekaugummis sinnvoll?

Wer unterwegs ist, eine Kleinigkeit essen möchte und keine Zahnbürste und Zahncreme griffbereit hat, um seine Zähne nach der Mahlzeit zu reinigen, für den sind Zahnpflegekaugummis ganz sicher eine sehr gute Alternative. Zahnpflegekaugummis werden in kleinen Packungen angeboten und können so stets mitgenommen werden. Ohne Aufwand wird das Gebiss gereinigt und der Atem erfrischt. Dem nächsten Kunden- oder Gesprächstermin steht also nichts mehr im Wege. Zahnpflegekaugummis eignen sich hervorragend, für die kleine Zahnpflege und Mundhygiene zwischendurch.

Fazit

Zahnpflegekaugummis sind eine praktische und optimale Ergänzung zur täglichen Zahnpflege, in Situationen, in denen weder Zahnbürste noch Zahnpasta in griffbereiter Nähe liegen. Zahnpflegekaugummis müssen jedoch immer zuckerfrei sein. Allerdings sind sie kein Ersatz für das tägliche Zähneputzen.     



Letzte Aktualisierung am 15.07.2012.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Gesunde Zähne

 
sagt nina.ba vor 2 Monate  153

Hi,
ich benutze die von Weleda mit Ringelblume, zurzeit auf [Link anzeigen] günstig erhaltlich (3,81€). Es gibt aber sicher mehrere Arten ;-)

LG

 
Hörschaden!   2 Antworten   Letzte Antwort
sagt Sabata vor 10 Monate  2070

Benutze seit längerer Zeit eine Schallzahnbürste und mit meinen Ohren ist alles in Ordnung. Gehe trotzdem vorsichtshalber mal zu einem Arzt!

 
sagt Dawill vor 10 Monate  114

natürlich hat sich der Zahn der Freundin und nicht die Freundin selbst schwarz verfärbt ;)

Alle Beiträge anzeigen: Forum Gesunde Zähne

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.