Antibiotika nach WSR sinnvoll?

1 Beitrag, keine Antworten - 709 Aufrufe
?
wsr-man  fragt am 21.11.2011
Hallo liebe Leute,
ich hatte heute eine Wurzelspitzenresektion beim Kierferchirurgen, die verlief problemlos (zumindest bis jetzt). Jetzt hat er mir Clindamyzin verschrieben, da er meint, dass dann die Heilungschancen größer sein.

Ich habe das schon bis eine Woche vor der WSR genommen und auch ganz gut vertragen (habe Perenterol dazu genommen), aber trotzdem hab ich keine Lust mir meine Darmflora noch weiter damit zu zerstören.

Ich habe ein bisschen gegoogelt und eine holländische Studie gefunden, nach der kein Unterschied festgestellt werden konnte zwischen Patienten, die ABs nach der WSR bekommen haben und welchen, die es nicht bekommen haben.

Nun ist meine Frage: Muss ich das Zeug wirklich noch mal 5 Tage schlucken? Ist das wirklich sinnvoll? Kann es nicht sein, dass es mir letztendlich mehr schadet, als das es nützt?
Danke für Ihre Antworten!

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?